APPLY

MCH: BESTER POSTGRADUALER ARCHITEKTUR ABSCHLUSS 2018 IM EL MUNDO RANKING

Vorwärts >>
<< Zurück
Tags:

Bester postgradualer Architektur Abschluss in Spanien

Der Master in Collective Housing (MCH), wurde im El Mundo Ranking mit der ersten Position als bester postgradualer Master of Architecture in Spanien bewertet.

 

"Die spanische Zeitung "El Mundo" erstellt jährlich eine Rangliste der besten 250 postgradualen Masterstudiengänge in 50 verschiedenen Fachgebieten durch. Dieses Jahr wurde der MCH wieder mit der ersten Position im Bereich Architektur ausgezeichnet, wobei unter anderem die Qualität und Einzigartigkeit erneut anerkennt wurde.

 

 

Bild http://www.elmundo.es

Die postgraduale Ausbildung ist heute in der Berufwelt fast zwingend vorgeschrieben. Daher ist es unerlässlich nachzuweisen, dass Absolventen nach dem Studium tatsächlich bessere Berufschancen erhalten. Das Ranking von El Mundo bewertet, wie gut dieses Ziel erreicht wird, anhand der 25 hier aufgeführten Kriterien.

El Mundo Selection Criteria

 

Gruppe A: Die Anforderungen des Matsers

 

  1. Gründungsjahr. Der Masterstudiengang wird seit mindestens vier Jahren durchgeführt, um beim Ranking bewerten zu werden.
  2. Angebotene Stellen. Zur Bewertung der Akzeptanz.
  3. Gesuchte Stellen. Eine hohe Nachfrage bescheinigt den Erfolg des Postgraduiertenprogramms.
  4. Assoziierte Unternehmen. Dies zeigt die externe Wertschätzung des Programms an.
  5. Verhältnis Qualität/Preis. Ist ein wichtiger Aspekt für die Studierenden, in Bezug auf das akademische Angebot.
  6. Auswahlkriterien für die Studenten. Sie berücksichtigt die Art des Prozesses, den die Studierenden durchlaufen müssen, um zugelassen zu werden.
  7. Die Reputation der Verantwortlichen wird berücksichtigt.
  8. The responsible persons’ reputation is taken into account.
  9. Anzahl und Ort der Standorte. Berücksichtigt die nationale und internationale Anerkennung und Expansion.

 

 

Gruppe B: Personalwesen

 

  1. Prestige und Quantität der Professoren. Bewertet werden die Qualität des Akademischen Rates sowie die Teilnahme von Professoren mit allgemein anerkanntem Prestige.
  2. Aufmerksamkeit des Lehrapparates. Es ist wichtig, dass die Teilnehmer eine individuelle Betreuung erhalten.
  3. Ausländische Studenten. Sehr wichtig, um die Relevanz der Schule und des Abschlusses im Ausland zu messen.

 

 

Gruppe C: Lehrplan

 

  1. Akademisches Programm. Es enthüllt die Inhalte, die Struktur und die Bestimmungen des Programms. Es ist wichtig zu wissen, welche Weiterenticklung das Masterprogramm in Bezug zum Hochschulabschluss mitbringt.
  2. Verhältnis zwischen Praxis und Theorie. Es zeigt die Bedeutung der praxisorientierten Lehre gegenüber dem theoretischen Wissen.
  3. Praktische Anerkennung in Unternehmen. Es wird analysiert, ob die Programminhalte an die berufliche Realität angepasst sind.
  4. Professionelle Praktika, die vom Masterprogramm organisiert werden. Es misst die tatsächliche Verbindung zwischen dem Studienkurs und der Berufswelt.

 

 

Gruppe D: Ergebnisse

 

  1. Abbruchsrate. Drückt ein mögliches Scheitern aus und zeigt die Unzufriedenheit der Studenten wegen enttäuschter Erwartungen oder anderer Gründe aus.
  2. Erfolgsrate. Es misst die Anzahl der Studierenden aus, die das Diplom erhalten, im Verhältnis zur Anzahl der eingeschriebenen Studierenden.
  3. Bewertung der Studenten. Das Bewertungssystem wird hinsichtlich seines qualitativen oder quantitativen Ansatzes betrachtet und überprüft, ob die erzielten Ergebnisse veröffentlicht werden.
  4. Nationale und internationale Erwähnungen des Programms in der Berufswelt. Es zeigt die externe Anerkennung des Programms an.
  5. Der Beschäftigungsindex gemessen sechs Monate nach Abschluss des Programms. Es ist ein wesentlicher Indikator, um den Erfolg des Masterprogramms zu bewerten.
  6. Unternehmen, die Absolventen einstellen. Es zeigt die Qualität des Programms und seine professionelle Bewertung.
  7. Leistung der Jobbörse (falls vorhanden). Zeigt, ob die Schule oder ihre assoziierten Unternehmen Absolventen einstellen oder nicht.

 

 

Gruppe E: Materielle Ressourcen

 

  1. Einsatz neuer Technologien. Zeigt das Engagement für Innovation und Anpassungsfähigkeit an Veränderungen.
  2. Laboratorien und Spezialräume. Es zeigt die Bedeutung, die den praktischen Lektionen beigemessen wird.

 

Bild http://www.elmundo.es

El Mundo Links

MCH Master in Collective Housing

Master of Architecture in Collective Housing, MCH, ist ein postgraduierter Vollzeitstudiengang für fortgeschrittenen Architekturentwurf im Bereich Städtebau und Wohnungbau, der von der Universidad Politécnica of Madrid (UPM) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) angeboten wird. Die nächste Ausgabe beginnt im Januar 2019 und die Bewerbungsfrist ist bereits eröffnet, und läuft bis zum 31.12.2018 oder bis alle Plätze belegt sind.

  
LETZTE NEUIGKEIT
Comments (0)
Nächste Neuigkeit