APPLY

MIETE UND AIRBNB, KONTROVERSE AUF DEM WOHNUNGSMARKT

Vorwärts >>
<< Zurück
Tags: Articles

Angesichts des unaufhaltsamen Wachstums von Airbnb und der Kontroverse um deren Geschäftstätigkeit in Spanien kann man sich fragen, wie die Regelungen für Kurzzeitmieten in diesem Land funktionieren. Tatsächlich gibt es seit 2017 eine allgemeine Regelung, die jedoch von der Gesetzgebung jeder einzelnen Stadt abhängig ist. In den letzten Jahren wurden die Vorschriften zur Einschränkung und Regulierung des Airbnb-Mietmodells geändert und seitdem wurden je nach Stadt und Region unterschiedliche Massnahmen ergriffen.

Allgemeines Steuerrecht

Auf einem Ministerrat im Jahr 2017 genehmigte das Finanzministerium regulatorische Änderungen des allgemeinen Steuergesetzes. Diese Änderungen betreffen touristische Vermietungsplattformen. Mit diesen Änderungen soll unter anderem Steuerbetrug bekämpft werden.

 

Plattformen wie Airbnb sind dafür verantwortlich, die Daten der Mieter zu melden, welche Anzeigen auf der Plattform aufschalten, und sie müssen auch Daten aller Nutzer sammeln, die in ihren Unterkünften übernachten. Der Anbieter muss sich nicht nur selbst durch Vor-, Nach- oder Firmennamen identifizieren, sondern auch die Immobilie mittels der Katasternummer identifizieren und über die Anzahl der Tage, an denen die Unterkunft vermietet wurde und seine Einnahmen Auskunft geben. Bei der Zahlung der entsprechenden Steuern müssen sie 10% des Betrages, der für die Vermietung des Ferienhauses erhalten wurde, als Mehrwertsteuer zahlen.

 

Madrid

Der Stadtrat von Madrid hat bestätigt, dass die im vorherigen Abschnitt beschriebene Regelung, ab Oktober angewendet wird.

 

Madrid Airbnb regulations

Barcelona 

Die Stadtverwaltung von Barcelona hat strenge Inspektions- und Kontrollmaßnahmen für Wohnungen eingeführt, die nicht den Vorschriften entsprechen. Mehrwertsteuer, persönliche Einkommenssteuer und die Steuern der Tourismuseinrichtung müssen bezahlt werden.

 

Barcelona Airbnb regulations 

 

Bilbao 

In Casco Viejo und Bilbao la Vieja ist nur eine Touristenunterkunft pro Gebäude erlaubt. Wenn es in einem Gebäude bereits eine Pension, ein Hostel oder eine Unterkunft für touristische Zwecke gibt, kann keine weitere Genehmigung beantragt werden. Eine touristische Unterkunft in einem Gebäude verhindert jedoch nicht die Einrichtung weiterer Wohneinheiten.

 

 Bilbao Airbnb regulations

Andalusia

In Andalusien müssen alle Wohneinheiten mit touristischen Zwecken die Eintragung in das andalusische Tourismusregister beantragen. Anbieter müssen in ihren Anzeigen den Registrierungscode des Tourismusregisters angeben. Wenn eine Unterkunft auf Airbnb veröffentlicht wird, muss der Registrierungscode in die Beschreibung aufgenommen werden.

 

Andalusia Airbnb regulations 

 

Valencia

Zusätzlich zur staatlichen Regulierung will Valencia Airbnb-Wohnungen nur im ersten und zweiten Geschoss eines Gebäudes beschränken. Eine kürzlich erfolgte Änderung des Tourismusgesetzes wurde vom Parlament von Valencia genehmigt. Diese Änderung ermöglicht es den Stadträten, über dieses Thema selbst zu entscheiden. Die Wohnung oder das Haus müsste dann einen Stadtverträglichkeitsbericht vorlegen, um zu klären, ob die Häuser für touristische Zwecke genutzt werden können oder nicht.

 

 Valencia Airbnb regulations

 

Palma de Mallorca 

Palma hat beschlossen, radikale Maßnahmen zu ergreifen und verbietet ab sofort neue Wohnungen für Touristen. Seit 2017 arbeiten sie mit Unterstützung der lokalen Regierung, die diese neue Verordnung im Juli eingeführt hat, an einer Gesetzgebung zur Regulierung dieser Art von Wohnungen. Ferienunterkünfte können nur in Einfamilienhäusern, also in freistehende Häusern oder Chalets gemietet werden, und nicht in gemeinschaftlichen Wohnüberbauungen.

 

 Palma Airbnb regulations

Die Möglichkeiten ein Haus über Airbnb zu vermieten hängen also enorm davon ab, wo Sie dies tun wollen. Es wird erwartet, dass in Zukunft sowohl die Vorschriften, als auch die Inspektionen verschärft werden. Wenn Sie ein Haus über Airbnb in Spanien zur Miete anbieten möchten, müssen die Vorschriften eingehalten werden und die erforderlichen Steuern gemäß dem Gesetz bezahlt werden.

Master in Collective Housing UPM/ETH

Der Master of Advanced Studies in Collective Housing ist ein postgraduales Vollzeitstudium, das von der Universidad Politécnica in Madrid (UPM) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) angeboten wird.  Die nächste Ausgabe des MCH beginnt im Januar 2019 und die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31.12.2018.

Jetzt bewerben!
 
LETZTE NEUIGKEIT
Comments (0)
Nächste Neuigkeit